design Thinking Photopins

Schnellsuche:  Praxishomepages   I  HTTPS und TSL  I Barrierefreiheit  I  Kosten  I  Einfach zu bedienen  I  Partizipative Entscheidungsfindung  I  Content, no comment  I  Domain, aber nicht dominieren  I  Zielen nicht streuen  I  Wiedererkennungswert  I Website To Go  I  De Jure und De Facto                  

Design Thinking

Die beste Innovationsquelle entspringt Ihrem Unternehmen – die Menschen in Ihrem Unternehmen.

Ihr Unternehmen unterliegt einem ständigen Veränderungsdruck und genauso ergeht es auch den Menschen und ihren Bedürfnissen. Verantwortlich für diese Veränderungen ist u. a. der enorme Wandel in der Digitalisierung und den damit einhergehenden Herausforderungen durch neue Kulturtechniken. Es ist deshalb wichtig zu wissen, welche Bedürfnisse und wie diese adressiert und welche Technologien kreativ kombiniert werden müssen, um den Bedürfnissen mit entsprechenden Leistungsangeboten auch gerecht zu werden. Diese Leistungen sollten selbstredend das Potential zu einer strategischen Erfolgsposition haben und zudem wirtschaftlich Sinn machen.

Die meisten Unternehmen verfügen heutzutage über moderne technologische Kapazitäten, die eines gemeinsam haben eine – Vernetzungsstruktur. Häufig jedoch mangelt es an Mitarbeitern, die diese innovative und kostenintensive Technologie gewinnbringend in Gang setzen. Hinzu kommt, dass in vielen deutschen Unternehmen Mitarbeiter in einer Konkurrenzkultur arbeiten und nicht vernetzt kollaborieren. Wollen Sie mit Ihrem Unternehmen am Markt jedoch nicht nur vorkommen, sondern auch langfristig herausragen wird es unerlässlich sein, wettbewerbsorientierte Arbeitsweisen durch zeitgemäße Vernetzungskulturen zu ersetzen.

Ein Instrument kann dabei sein, Ihr Incentivkonzept zu hinterfragen. Konkret bedeutet das, ihre individuellen Leistungs- und Bonusanreize zugunsten kooperativer Zielvereinbarungen und Wertschätzung, auf den Prüfstand zu stellen. Mit welchem Team sind Sie unterwegs zum Erfolg – mit welchem Team können Sie diesen auch nachhaltig entfalten.

Die Erfolgskriterien vom Ich (IQ) zum Wir (WeQ) beschreibt ein Analyseprozess im Dreiklang:

  1. Fokus
    Mitarbeiterteams die durch Diversität und nicht durch hierarchische Marginalisierung gekennzeichnet sind. Jeder – tatsächlich jeder Mitarbeiter – ist ein unabkömmlicher Analyst Ihres Unternehmens.
  2. Space
    Lern- und Lehrräume ersetzen den klassischen Büroraum. Weg vom Schreibtisch als Festungswall.
    Runder Tisch statt Konferenztisch.
    Offene Türen bedeutet – offenes Ohr – Abbau von Schwellenängste.
  3. Spirit

Open Mind – statt Denktabus.

Weg von linearen respektive statischen Denk- und Arbeitsweisen.
Messbare Zielvorgaben und entsprechende Visualisierung von Zielen (Wasserfall)
Fehler – Fehler – Fehler. Sie entfalten Kraft durch Iteration mit der Lösungen gefunden werden.

Design Thinking ist ein Prozess der Analyse und des offenen Querdenkens, um so die beste Lösung für ein Problem zu finden.

Zunächst geht es darum die Unternehmensstruktur zu analysieren. Probleme eines Unternehmens erweisen sich immer als komplexe Probleme, deshalb reicht der Blick auf den scheinbar verantwortlichen Problembereich nicht aus. Komplexe Teams werden eingesetzt, um komplexe Problemstellungen mit komplexen Methoden anzugehen.

Menschen haben heutzutage das Gefühl, dass sie bereits unglaublich vernetzt und innovativ agieren. Hier verhält es sich jedoch so wie beim Temperaturempfinden – gefühlte und faktische Temperatur. Tatsächlich ist das Lag zwischen vernetztem Tun und Denken enorm. Verantwortlich dafür ist zum einen eine Lern- und Lehrkultur die auf einem Belohnungssystem von Einzelleistungen abzielt. Mit dieser IQ-Leistungssozialisation werden solche Mitarbeiter zu einem Innovationsrisiko – ergo – Erfolgsrisiko in Ihrem Unternehmen.

Wichtig im Prozess des Design Thinking sind die Entwicklung und das Verständnis eines Netzdenkens der Mitarbeiter, denn genau das fordert die fortschreitende technische Entwicklung. Statt Silokulturen, wie sie sich in der Kultur des Abteilungsdenkens abzeichnen geht es primär darum, über kommunikative Knotenpunkte ein innovatives Unternehmensnetz aufzubauen, das fortschreitenden Markterfordernissen standhält.

Internes Schnellmenü  Home  I  Arztpraxis 2.0  I  Fortbildung für Ärzte & Zahnärzte  I  Webdesign - Homepage - Arztpraxis  I  Onlinemarketing - Arztpraxis  I  Onlinemarketing - Gutschein einlösen  I Suchmaschinenoptimierung  I  Onlinewerbung & Google AdWords  I  Content - Management - Arztpraxis  I  Text & Lektorat - Praxismedien  I  Printdesign & Logo - Praxismedien  I  Wartezimmer - Fotodesign - Arztpraxis  I  Fotodatenbank  I  Datenschutz für die Arztpraxis  I  Datenschutzbeauftragter für die Arztpraxis  I  Cyberthreat  I Referenzen - Praxishomepages  I  Kundenmeinungen  I  Kundenliste  I  Team I  FAQ & Glossar  I  Awards

 

Henning-Wehming

Henning Wehming

arztpraxis 2.0
Datenschutzbeauftragter
Referent Fortbildung für Mediziner

hw[at]arztpraxis2punkt0.de


10719 Berlin

nur telefonisch erreichbar:
Telefon +49 (0) 30 - 51635030
Fax +49 (0) 30 - 34352933
Mobil +49 (0) 176 - 62991016